Spende

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Unterstützer

Mit Platz 11 kamen die U14-Mädchen des VoR von der Deutschen Meisterschaft zurück

„Schön, dass wir das Turnier mit einem Erfolg über den Westdeutschen Meister USC Münster abschließen konnten“, freut sich Trainer Holger Fretzer, der bei der DM tatkräftig unterstützt wurde von einer sehr jungen Trainercrew mit Franziska Böhm, Linus Pieper und Casimir Bausch. Gestartet war man mit einem Sieg über den Nordwestdeutschen Meister USC Braunschweig, dann folgten leider vier 0:2-Niederlagen. „Vor allem viele Fehler im ersten Aufschlag und ein häufig ungenaues Zuspiel machten uns sehr zu schaffen“, so der Trainer. Die für die Regeln einer Deutschen Meisterschaft nötige System-Umstellung, sowie eine andere Ballmarke als in NRW halfen nicht gerade. Mit einer Top-Leistung in allen Elementen wäre ein Platz unter den ersten acht möglich gewesen, aber ein Spielfluss wollte sich nicht so recht einstellen, auch aufgrund der vielen Aufschlagfehler. Rechtzeitig zum letzten Spiel bekamen die Mädchen das besser in den Griff, so dass der Rivale aus NRW in einer nervenaufreibenden Partie mit 26:24 und 25:20 besiegt werden konnte. Insgesamt waren die Tage in Dachau ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, die beeindruckt waren von den Leistungen der Top-Teams, besonders der Finalteilnehmer ASV Dachau und Schweriner SC. Für den VoR Paderborn spielten: Martha Höpfner (Kapitän), Acell Bilitz, Suana Sijecic, Carla Lorz, Clara Reckels, Viktoria Bergen, Marit Landwehr, Frieda Greaves, Emma Meermeier und Frida Rimrod.

Eine tolle Leistung!

Alle Termine

03 Juni 2024
19:30
VoR - Jahreshauptversammlung