Spende

    Gold Partner

    Silber Partner

    Bronze Partner

    Unterstützer

    5. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften der U14 Jungs in Bielefeld

    Hintere Reihe von links nach rechts: Dennis Wiebe, Jonne Plotz, Trainer Juri Kudrizki, Criss Petrossian, Raphael Raev / Vordere Reihe von links nach rechts: Maxim Löwen, Tom Bücher, Dennis Pfeiffer, Joris Große Banholt

    Samstag und Sonntag spielten die Jungs der U14 des VoR Paderborn bei den Westdeutschen Meisterschaft in Bielefeld.


    Nachdem die Jungs unter Trainer Juri Kudrizki sich am Samstag zunächst in der Vorrunde mit 2 Siegen ohne Satzverlust auf Platz 1 ihrer Gruppe spielen konnten,mussten sie sich in der Zwischenrunde nach Auslosung der Mannschaft der Telekom Post SV Bielefeld stellen.
    Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar,dass diese zu den stärksten Mannschaften des Tuniers zählte.
    Im Spiel mit einer endspielartigen Atmosphäre rangen beide Mannschaften um jeden Ball.
    Der Spielverlauf stellte Nerven und Mentalität von Spielern und Zuschauern auf eine harte Probe.
    Bereits der erste Satz dauerte wegen technischer Probleme länger als 40 Minuten.
    Mit starker Unterstützung des heimischen Publikums gewannen die Bielefelder Jungen den ersten Satz.
    Den folgenden Satz erkämpften sich die Jungs von Juri Kudrizki und gewannen diesen klar mit 25:15.
    Im dritten Satz erfolgte der Showdown.
    Zunächst setzen sich die Bielefelder mit 7:2 klar ab.
    Unter Aufbringung der letzten Energiereserven gelang es den Paderbornern auszugleichen und sogar die Führung zu übernehmen.
    Zu diesem Zeitpunkt waren alle anderen Spiele für den Tag bereits ausgespielt,sodass sich alle verbleibenden Spieler und Eltern um das Spielfeld sammelten und beide Mannschaften anfeuern.
    Belohnt wurden sie mit einem packenden Krimi der besonderen Art.
    Für beide Mannschaften entwickelte sich das Spiel zu einer Zitterpartie. Nach 90 Minuten lagen die Paderborner mit 15:14 vorn. Es schien zunächst, als könnte keine Mannschaften die Oberhand gewinnen.
    Beide zeigten Können und einen starken Willen. Am Ende setzten sich die Bielefelder mit 18:16 durch. Und konnten somit dieses Herzschlag Spiel für sich gewinnen.
    Obwohl die Enttäuschung zunächst groß bei den Paderbornern war, überwog der Stolz des Trainers und der Eltern über diese starke Leistung.
    Am zweiten Spieltag konnten die Paderborner VoR Jungs dann in der Platzierungsrunde beide Spiele,zunächst gegen RC Sorpesee1956 und dann gegen den Meckenheimer SV ohne Satzverlust gewinnen.
    Im letzten Satz gegen den Meckenheimer SV mit 25:18 und sicherten sich somit einen stolzen 5.Platz bei den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der U14 männlich.

    Alle Termine

    25 Aug. 2024
    14:00 - 21:00
    VoR Sommerfest 2024