Spende

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Unterstützer

Unsere U13 Jungs sind Westdeutscher Meister 2024

Von links nach rechts: Trainer: Juri Kudrizki, Nikita Löwen, Arthur Brunmeier, Philipp Radde, Dennis Eichwald, Giorgi Skhiladze, Ilja Wasiljew, Betreuer: Maxim Löwen, Laurin Link

Am Wochenende des 11. und 12. Mai 2024 stand mit der westdeutschen Meisterschaft der U13 das letzte große Volleyballevent für die jungen Talente des VoR Paderborn auf dem Programm.

Ausrichter für die Jungen war in diesem Jahr die DJK Delbrück, die gleichzeitig ihr 50jähriges Bestehen feierte und damit sportlich nochmal ein Highlight im Rahmen der Feierlichkeiten setzen konnte.
Der Trainer Juri Kudrizki hatte im Vorfeld einen Medaillenplatz als Ziel ausgegeben, was aufgrund der Ergebnisse der Ligaspiele und der Quali A und B absolut realistisch erschien, waren unsere Jungs doch bis zur WdM ohne Satzverlust geblieben und hatten alle Hürden souverän gemeistert.
Dementsprechend motiviert und konzentriert ging die Mannschaft das Projekt „Westdeutsche Meisterschaft“ an und setzte gegen den Gastgeber aus Delbrück direkt im ersten Gruppenspiel in zwei klaren Sätzen ein erstes Zeichen (25:12 und 25:6). Danach hieß der zweite Gruppengegner Essen-Borbeck, eine Mannschaft, gegen die unsere Jungs bis dahin noch nicht gespielt hatten. Auch hier dominierte man das Spiel und gewann folgerichtig ebenfalls in zwei Sätzen (25:20 und 25:15). Somit war das Viertelfinale als Gruppenerster gesichert und es ging gegen einen zugelosten Gruppenzweiten, in diesem Fall die DJK Tusa 06 Düsseldorf. Spätestens hier zeigte sich, dass das ausgegebene Ziel des ersten Spieltags, das Halbfinale am nächsten Tag zu erreichen, in beeindruckender Art erreicht werden konnte. Vom ersten Punkt an spielte die Mannschaft des VoR nahezu fehlerlos und dominierte Spiel und Gegner nach Belieben, sodass das Spiel schnell zu unseren Gunsten entschieden war (25:6 und 25:14).
Im Halbfinale traf unsere Auswahl dann am Sonntag auf die SSF Bonn, die ihr Viertelfinale gegen Essen-Borbeck ebenfalls souverän gewonnen hatte. In einem stellenweise packenden Spiel gelang ebenfalls ein Sieg in zwei Sätzen (25:20 und 25:21), sodass die Finalteilnahme gesichert war. Im zweiten Halbfinale entwickelte sich ein extrem spannendes Spiel zwischen Solingen und den Rhein-Sieg-Volleys, was diese im dritten Satz knapp für sich entscheiden konnten. Somit hieß der Finalgegner nicht unerwartet Rhein-Sieg-Volleys, gegen die unsere Mannschaft im letzten Jahr noch im Finale verloren hatten. Gepusht durch diese zusätzliche Motivation, das kluge Coaching von der Seite sowie die Stimmung in der Halle und auf der Bank zeigten die Jungs in Orange alles, was sie in den vergangenen Jahren in unzähligen Trainingseinheiten gelernt haben und besiegten den Gegner in einem hochklassigen und würdigen Finale absolut verdient in zwei Sätzen (25:23 und 25:23), sehr zur Freude des Trainers Juri Kudrizki sowie ihres Betreuers Laurin Link, die einen weiteren Titel zu ihrer Trainerbiographie hinzufügen dürfen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Betreuer, Unterstützer und natürlich auch an unsere Jungs, die sich mit dem Titel selbst für ihre harte Arbeit belohnt und dem Verein einen weiteren großen Erfolg beschert haben.
Jungs, das habt ihr großartig gemacht, feiert euren Sieg und beschert uns und euch noch viele schöne Momente auf und neben dem Feld!

Alle Termine

03 Juni 2024
19:30
VoR - Jahreshauptversammlung