Ringelstein 2018

Bild 1

1. Tag, Montag 02.04.2018

Ankunft im Jugendwaldheim

Um 14 Uhr trafen wir uns an der Sporthalle Harth in Büren/Ringelstein.
Erst räumten wir den Bulli aus, der die Trainingssachen von der Fürstenberghalle nach Ringelstein/Harth gefahren hat. Dort trainierten wir ca. 2 Stunden und liefen dann von der Halle ins Jugendwaldheim. Dort warteten die Koffer schon auf uns und das Gedränge um die Zimmer ging los. Am Ende waren alle mit ihren Zimmern zufrieden und bezogen ihre Betten.
Um 18.00 Uhr gab es dann auch schon Abendbrot und uns wurde alles erklärt, was man im Jugendwaldheim beachten muss.

Bild 2

Nach dem Essen spielten alle noch miteinander. Abends gingen die Trainingshelfer durch die Zimmer und sagten allen ,,Gute Nacht". Um 22 Uhr waren auch schon alle fertig auf ihren Zimmern und schliefen mit VoRfreude auf morgen gut ein.

Franziska und Julia H.

2. Tag, Dienstag 03.04.2018

Ein weiterer und erlebnisreicher Tag im Volleyballcamp-Ringelstein

Nach einer kurzen, aber erholsamen Nacht im Jugendwaldheim, begann der Tag um 07:30 Uhr mit einer kurzen Aktivierung. Danach gab es das leckere Frühstück.
Gegen 09:00 Uhr startete die erste Trainingseinheit. Die Gruppe von Rebecca hatte das große Glück, dass sie mit dem Bulli zur Halle in Siddinghausen gefahren wurden. Zu Fuß ging es für die restlichen 15 Spielerinnen und Betreuerinnen zu der Halle Harth. Am Vormittag als auch am Nachmittag beschäftigen sich die jüngeren Mädchen mit den Grundtechniken Pritschen und Baggern. Die U12 und U13 trainierten ihre Annahme und den darauffolgenden Angriff.

Bild 3

Schließlich ging es nach den zwei Stunden Training wieder zurück und es gab Nudeln mit Bolognese zum Mittagessen.
Am Nachmittag nahm die ganze Gruppe an dem Programm des Jugendwaldheims teil, bei dem sie gemeinschaftlich Aufgaben im nebenan gelegenen Wald bewältigen mussten.

Bild 4

Nachdem die Campteilnehmer eine kurze Pause hatten, ging es los zu dem zweiten, etwas kürzeren Training des Tages.
Als die Spielerinnen fertig mit dem Abendessen waren, fand ein kleines Turnier für die jeweilige Altersgruppe statt. Gegen 21:00 Uhr kehrten alle wieder in der Unterkunft ein und es wurde eine Runde „Werwolf“ gespielt, an dem fast alle Kinder teilnahmen.
Um 22:00 Uhr lagen alle Kinder müde und erschöpft im Bett und konnten gut einschlafen und Kraft tanken für den nächsten Tag.

Lenja & Luisa

3. Tag, Mittwoch 04.04.2018

Unser letzter richtiger Tag fing um 7:30 Uhr mit dem Aktivieren an.

Bild 5

Um 9 Uhr wanderten die U13 und die U12 Trainingsgruppen nach Harth in die Sporthalle und trainierten Verteidigung, Angriff und Zuspiel.
Der andere Teil (VolleyCool) fuhr nach Siddinghausen und machte dort Techniktraining. Nach dem Mittagessen machten wir eine kleine Pause. Danach haben freiwillige, starke Mädels im Wald geholfen, einen Hochsitz zu bauen, doch der Regen hielt die Mädchen davon ab, zu Ende zu bauen. Die U13 trainierte währenddessen in Siddinghausen ganz viel Technik. Als kleine Stärkung gab es am Nachmittag Amerikaner, die sehr lecker schmeckten.
Als alle in der Unterkunft angekommen waren, haben wir gegrillt und im Anschluss gab es eine kleine Party, bei der auch jedes Zimmer etwas vorgetragen hat. Um 22:00 war Bettruhe und alle waren auf ihren Zimmern.

Franziska und Julia W.

4. Tag, Donnerstag, 05.04.2018

Abschlußtag

Unser letzter Morgen startete wieder um 7:30 Uhr. Diesmal gab es eine Überraschung: Alle Kinder sind Kröten sammeln gegangen, da wir auf den Wegen zur Halle immer viele Kröten gesehen hatten, die überfahren auf der Straße lagen.
Nach ein paar Hindernissen im Wald kamen wir endlich an. Als wir den ersten Eimer entleerten, ging ein Teil der Gruppe mit den Betreuern zurück ins Jugendwaldheim. Die restliche Gruppe rettete ca. 130 Erdkröten und Molche!

Bild 6

Nach dem Frühstück trainierten wieder beide Trainingsgruppen, die U12 und die U13 machten an unterschiedlichen Station einen kleinen Wettbewerb, den Lara-Marie gewann, danach räumten alle zusammen die Hallen auf und fuhren wieder ins Jugendwaldheim. Zum Mittagessen gab es heute leckere Pizza. Anschließend räumten alle ihre Zimmer auf, denn die Abreise stand bevor.
Um 14 Uhr kamen dann die Eltern und es gab Kaffee und Kuchen. Nach leckerem Kuchen verabschiedeten sich alle voneinander und fuhren nach Hause.
Alle wurden gut aufgenommen, wir sind zu einer guten Gemeinschaft zusammen gewachsen und werden gerne an die schöne Zeit zurück denken!

Franziska, Julia H. und Julia W.

Letzte Änderung am Dienstag, 12 Juni 2018 13:17

Nächste Termine

15 Dez 2018
13:00 - 17:00
Heimspiel Damen 7
15 Dez 2018
15:00 - 19:00
Heimspiel SG Salzkotten/VoR
16 Dez 2018
11:00 - 17:08
Heimspiel Damen 2+4+U14
05 Jan 2019
11:00 - 20:00
VoR-Cup 2019 U16 und U13
06 Jan 2019
10:00 - 17:00
VoR-Cup 2019 U14
Go to top