Diese Seite drucken

Reismann Gymnasium bei den School Finals 2015

Reismann Gymnasium bei den School Finals 2015

In der letzten Novemberwoche fand ist Osterburg in Sachsen-Anhalt die deutsche Schulmeisterschaft im Volleyball der Wettkampfklasse IV (2002 und jünger) statt. Mit vertreten war auch das Reismann Gymnasium Paderborn mit je einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft.

Die Jungen konnten in der Vorrunde die erste Mannschaft des Carl-Humann-Gymnasiums aus Essen klar mit 25:16 und 25:18 besiegen und erreichten ein vollkommen ausgeglichenes 1:1 (25:20; 20:25) gegen das Julius-Mosen-Gymnasium aus Sachsen.

Im Viertelfinale war dann der Gegner das Sportgymnasium aus Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern, wobei die Reismänner leicht überlegen waren, aber trotz eines Satzballes den ersten Satz mit 24:26 an die Schweriner abgeben mussten. Im 2. Satz kam es dann leider zu einigen Unaufmerksamkeiten, so dass auch dieser mit 19:25 verloren wurde.

Die Platzierungsspiele um Platz 5 bis 8 konnten die Reismänner wieder überlegen gestalten. Das erste Spiel gegen das PAMINA-Schulzentrum Herxheim aus Rheinland-Pfalz wurde mit 25:13 und 25:18 klar gewonnen. Im Spiel um Platz 5 gegen die Freie Schule Angermünde aus Brandenburg gab es auch einen ungefährdeten Zweisatz-Sieg mit 25:20 und 25:14.

Der 5. Platz unter 14 qualifizierten Schulen aus Deutschland kann schon als Erfolg gewertet werden, auch wenn mehr erreicht hätte werden können. Allerdings sind 4 der 5 Mannschaftsmitglieder auch nächstes Jahr noch in der WK4 spielberechtigt, so dass dann eventuell noch mehr gelingen kann.

Bei den Mädchen lief das Turnier nicht ganz so gut, da schon in der Vorrunde das Spiel gegen den späteren Turnierzweiten, das Giebichensteingymnasium „Thomas Müntzer“ aus Halle, Sachsen-Anhalt, mit 17:25 und 20:25 verloren ging. Auch das zweite Spiel gegen die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden, Hessen, ging äußerst knapp mit 21:25 und 23:25 an die Hessen. Das letzte Vorrundenspiel gegen das Sportgymnasium Schwerin wurde allerdings klar mit 25:16 und 25:5 gewonnen. Leider reichte es damit nur für den 3. Platz der Vorrundengruppe und damit zu den Spielen um Platz 9 bis 12.

Im Qualifizierungsspiel um Platz 9 waren die Mädchen vom Reismann klar dominierend und gewannen das Spiel gegen die Mädchen vom Carl-Humann-Gymnasium überlegen mit 25:13 und 25:12. Leider ging es im Spiel um Platz 9 nicht ganz so gut weiter. Dieses wurde mit 13:25 und 21:25 gegen die Puschkin Grundschule Angermünde aus Brandenburg verloren.

Sieger des School Finals von Osterburg wurden bei den Mädchen das Franziskusgymnasiums aus Lingen (Niedersachsen) und bei den Jungen das Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz aus Sachsen, gegen die die Reismänner ein gutes Unendschieden erreichten. Alle Spielerinnen und Spieler der beiden Schulmannschaften trainieren und spielen beim VoR Paderborn.

Letzte Änderung am Montag, 22 Juni 2020 12:56