Diese Seite drucken

15. Partnerschule des Volleyball-Sports in NRW

Reismanngymnasium jetzt auch Partnerschule des Volleyball-Sports in NRW

Die NRW-Sportschule Reismanngymnasium ist auch für etliche junge Volleyballerinnen und Volleyballer eine erste Adresse. In den Sportklassen, aber auch höheren Jahrgangsstufen, lernen einige unserer größten Talente. Die Zusammenarbeit wurde nun mit dem Vertrag als "15. Partnerschule des Volleyballsports" in Nordrhein-Westfalen gefestigt. Im Multifunktionsraum der neuen Mensa unterzeichneten Vertreter von Stadt und Kreis Paderborn, des Kreissportbundes und Westdeutschen Volleyball-Verbandes zusammen mit Schulleiter Siegfried Rojahn das Papier. Schulsportberaterin Susanne Leweling hatte das Treffen zusammen mit Martin Krüger, Sportkoordinator am Reismann, vorbereitet. Mit dabei waren natürlich die Nachwuchstalente. Und auch Lea-Isabell Peters, die als VoR- Spielerin und Trainerin sowie Reismannschülerin in diesem Jahr die Volleyball-Arbeitsgemeinschaft leitet. Alle hoffen jetzt auf eine zeitgerechte Fertigstellung der im Bau befindlichen neuen Sporthalle in spätestens anderthalb Jahren. Dort wird auch ein Krafttrainingsraum zur Verfügung stehen. Vielleicht gelingt in den kommenden Jahren ja einmal ein Landessieg bei den Schulmeisterschaften "Jugend trainiert für Olympia", der zur Teilnahme am Bundesfinale in Berlin berechtigt.

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 Januar 2014 11:53