Am 22.November durfte die 1. Frauen ihr Können gegen Brake zeigen.  Und die mitgereisten Eltern wurden nicht enttäuscht. Es wurde eine souveräne Vorstellung gegen konsternierte Brakerinnen. Selbst die geringe Deckenhöhe der Dringenberger Halle (Marke Schuhkarton) konnten den Spielfluss der Paderbornerinnen nicht bremsen. Das Ergebnis von 25:15, 25:13 und 25:20 zeigt die konstante Leistung der Mannschaft. Dieses Mal kann eine Spielerin besonders herVoRgehoben werden: Lea Isabell. Krank, mit Medikamenten notdurftig fit gemacht, hat sie sich bis zum Letzten geschunden und Bälle vom Boden gekratzt.Großes Kompliment. Außerdem hat Tina die Gegner zur Verzweifelung getrieben. Ihre kurzen Bälle kamen immer ultracross am Mittelblock…
Letzte Änderung am Montag, 24 November 2014 11:22
VoR 4, 5 und 6: Unter diesen Mannschaftsnamen starten die Talente der Jahrgänge 2001 und jünger in der Damen-Bezirksklasse und -Kreisliga. Gegen zumeist körperlich überlegene Teams wissen die Jüngeren mit guter Technikausbildung und vielen Spielerfahrungen im Kleinfeld durchaus auch zu punkten. Die erste Spiel- oder Satzgewinne hat der Nachwuchs schon eingefahren. 
Letzte Änderung am Freitag, 21 November 2014 09:37
Lange Zeit stand sich die U14-1-Mädchen im Spiel gegen den SV Sande 2 selber im Weg. Nachdem es im Vorfeld unter ihnen nur um die Höhe des Sieges ging, ging der Start völlig daneben und man lag schnell 1:5 hinten. Dann besann sich die Mannschaft endlich auf ihre Stärken und dominierte wie erwartet die Partie, viele Aufschlagfehler der Paderborner Mädchen (alleine 7 im ersten Satz) sorgten dabei für ein erträgliches Ergebnis für den deutlich unterlegenen Gegner (25:14, 25:13). Im zweiten Spiel gegen eine stärkere und viel strukturiertere Mannschaft aus Ostbevern spielten Xenia, Maja, Lucia, Freya, Maida und Mailin dann deutlich besser…
Letzte Änderung am Dienstag, 18 November 2014 12:27
Gute spielerische Ansätze zeigte die U13-2 an ihrem letzten Oberliga-Spieltag. Gegen körperlich überlegene Mindener Mädchen war die Fehlerquote vor allem im Aufschlag zu hoch, um diese bereits in der Annahme zu Fehlern zu zwingen. „Im Angriff fehlten den Mädchen dann trotz gutem Aufbau noch die passenden Mittel“, so Coach Holger Fretzer. Hieran gilt es in den nächsten Wochen im Training anzusetzen. Die Mindener „fischten“ immer wieder Bälle direkt am Netz weg und gewannen verdient mit 25:16 und 25:16. Ein anderes Spiel gab es dann gegen den Gastgeber aus Detmold. Hier bestimmen Marlin, Anna-Sophie, Cosima, Ayca und Norina von Beginn an…
An diesem Samstag durfte die zweite Mannschaft der U14 ihr erstes Heimspiel austragen. In der wohlbekannten Riemekehalle empfing man den Tabellenführer aus Minden und den direkten Tabellennachbarn aus Delbrück. Die Geschichte des ersten Spiels ist schnell erzählt. Der Favorit aus Minden untertrich seine Favoritenrolle und zeigte mit beinah fehlerlosem Spiel, weshalb sie oben in der Tabelle stehen. Vor allem im ersten Satz, konnten die tapfer kämpfenden VoR-Spielerinnen den Mindenerinnen nicht viel entgegensetzten. Im zweiten Satz dann konnte man den Satz bis zum Stand von 10:10 ausgeglichen gestalten, bis der Favorit endgültig davonzog. 25:5 und 25:12 klingt auf dem Papier sehr…
Letzte Änderung am Dienstag, 18 November 2014 12:25
Am dritten Spieltag der U16 NRW Liga durften wir das erste Mal zu Hause die Gegner empfangen. Leidtragende waren die Dingdener, die eine 2 stündige Anreise durch NRW hinter sich hatten. Und es hat sich für sie gelohnt. Zurzeit ist Dingden das Maß der Dinge in der U16 Liga. Durchweg stark besetzt machten sie kaum Fehler und hatten starke Aufschläge. So starteten sie den 1. Satz gegen unsere VoR Mädels mit einem überdeutlichen 12:1 . Es gelang nichts auf unserer Seite. So langsam legte sich die Nervosität, aber der Satz war dadurch schon verloren. Der 2. Satz war deutlich ausgeglichener.…
Letzte Änderung am Montag, 17 November 2014 12:24
Die größte Schwierigkeit beim Auswärtsspiel gegen den Post SV Bielefeld war das Finden der Halle. Bei der Vorverlegung der Partie wechselte auch die Spielhalle und die Suche dauert insgesamt so lange wie die restliche Anreise von Paderborn. Das Spiel selber war kurz erzählt. Es trafen zwei unterschiedliche Volleyballgenerationen aufeinander. Auf der einen Seite erfahrene "Postlerinnen"um die 40 (die Älteste war 56), die letztes Jahr Meister in dieser Liga geworden sind. Das Aufstiegsrecht haben sie dann der jüngeren zweite Mannschaft übertragen und treten damit wieder in der Landesliga an (wenngleich auch durch Abgänge geschwächt). Auf der anderen das blutjunge VoRTeam mit einem…
Letzte Änderung am Dienstag, 11 November 2014 11:40
Nach der ärgerlichen Niederlage gegen Gütersloh am letzten Spieltag hatten sich die jungen Frauen einiges vorgenommen.  Am 02.11. hieß der Gegner Löhne und die Riemeke-Halle war mit vielen Unterstützern gefüllt. Und diese wurden mit einem souveränen Sieg belohnt. VoR startete auch gleich ungewohnt stark. Während ansonsten die ersten Punkte meistens dem Gegner gehörten, begann die Mannschaft direkt einen großen Vorsprung herauszuholen. Auf wirklich allen Positionen konnte man überzeugen, so dass es unmöglich ist, einzelne Spielerinnen herauszuheben. Mit 25:12, 25:14 und 25:21 wurden die Sätze deutlich geholt. Und der letzte Satz wurde nur ansatzweise spannend, weil der letzte Ball einfach nicht…
Letzte Änderung am Dienstag, 11 November 2014 11:39
Mit einer tollen spielerischen Steigerung gelang Damen 3 in der kleinen Halle in Dringenberg ein 3:2-Sieg gegen den Stadtrivalen und Tabellennachbarn SC GW Paderborn 3. Höhepunkt war der Tie-Break, als schier alles gelang und schnell eine vorentscheidende 13:1-Führung herausgespielt wurde. Gerade rechtzeitig hatte Jana Hölscher ihren Aufschlag wieder gefunden und servierte einen starken Aufschlag nach dem anderen über das Netz. Alles was dann noch auf die Spielfeldhälfte des Regionalkaders zurück kam wurde von der Netzreihe zuverlässig abgearbeitet. Dabei fing das Spiel nicht gut an, denn mit einige Annahmeproblemen und überhaupt keiner Bewegung in der Abwehr ging Satz eins verloren. Kapitän…
Letzte Änderung am Montag, 03 November 2014 12:40
Auch der zweite Spieltag der U14 brachte das erwartete Ergebnis. Betreut von Vater Holger Pollkläsener, der den beruflich verhinderten Trainer vertrat, gestalteten die U14-Mädchen des VoR in Delbrück beide Spiele sicher für sich. "Die Mädchen haben gut gespielt", freute sich der Betreuer. Preußisch-Oldendorf wurde deutlich mit mit 25:7, 25:11 besiegt. Vor stimmungsvoller Kulisse wurde auch Gastgeber Delbrück mit druckvollem Spiel beherrscht. Satz eins ging mit 25:10 deutlich an den Regionalkader, im zweiten Satz führte die Mannschaft dann auch schon mit 23:8  als ein paar Flüchtigkeitsfehler den Gegner noch herankommen ließen. Damit setzen sich drei ungeschlagene Teams vorne ab. Der VoR…
Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Oktober 2014 14:30
Seite 15 von 21

Nächste Termine

Go to top