H1 06 03 2022Am Sonntag, den 13.03., stellte sich unsere H1 der Mannschaft des Telekom Post SV Bielefeld II in der Pelizaeus-Halle. Sie war mit 12 Spielern wieder vollständig besetzt und konnte so gestärkt das Spiel bestreiten.

Den ersten Satz entschied die H1 mit 25:16 Punkten für sich. Den zweiten Satz musste das noch junge Team bei anfänglichen Schwierigkeiten mit einem knappen 23:25 an das Team aus Bielefeld abgeben. Für die letzten zwei Sätze konnte sich das Team um Trainer Maurice Fröhleke allerdings wieder fangen und entschied die Sätze mit 25:18 und 25:21 für sich.

Damit fuhr die erste Herrenmannschaft einen 3:1 Heimsieg ein und hält mit nunmehr 26 Punkten souverän den 2. Tabellenplatz.

Am Sonntag, den 13.03., stellte sich unsere H1 der Mannschaft des Telekom Post SV Bielefeld II in der Pelizaeus-Halle. Sie war mit 12 Spielern wieder vollständig besetzt und konnte so gestärkt das Spiel bestreiten.

Den ersten Satz entschied die H1 mit 25:16 Punkten für sich. Den zweiten Satz musste das noch junge Team bei anfänglichen Schwierigkeiten mit einem knappen 23:25 an das Team aus Bielefeld abgeben. Für die letzten zwei Sätze konnte sich das Team um Trainer Maurice Fröhleke allerdings wieder fangen und entschied die Sätze mit 25:18 und 25:21 für sich. 

Damit fuhr die erste Herrenmannschaft einen 3:1 Heimsieg ein und hält mit nunmehr 26 Punkten souverän den 2. Tabellenplatz.

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 März 2022 21:08

069 4F1A0514 Augustdorf VoR(H1)Am Samstag, den 12.02., stellte sich unsere H1 auswärts der Mannschaft des FC Augustdorf in der Wineo Arena. Aufgrund einiger sich in Quarantäne befindender Teammitglieder fehlte kurzfristig ein Diagonalangreifer, der allerdings durch den Mittelblocker Simon Niggemeier ersetzt werden konnte.

Trotz der Umstände konnte die erste Herren den ersten Satz 25:19 für sich entscheiden. Ähnlich ging es im zweiten Satz weiter, den sie zu 20 für sich gewinnen konnte. Den dritten und letzten Satz konnten die Jungs mit einem klaren 25:10 beenden, was bedeutete, dass sie sich mit einem 3:0 Sieg in der Tasche wieder auf den Weg in Richtung Paderborn machen konnten. Den zweiten Tabellenplatz konnten sie weiter behaupten mitn unmehr 8 Punkten Abstand zum Tabellendritten, dem Telekom Post SV Bielefeld.

Ein großer Dank geht an Stefan Hoppe, der die Mannschaft während des gesamten Spiels als Fotograf begleitet und unsere Spieler ins beste Licht gerückt hat.

Auch unsere Spielgemeinschaft DJK/VoR findet klare Worte. Starke Aktion von euch!PgR Jungs

Letzte Änderung am Mittwoch, 24 März 2021 11:09

Nein zu Rassismus und ja zu Vielfalt im Sport!

Wir, der VoR Paderborn, unterstützen die Aktion „Pink gegen Rassismus“ des KreisSportBundes Paderborn. Klares Statement unseres Damen 5 Teams

Damen 6

Die meisten Mädchen kommen aus der U14 und haben bereits erste Erfahrungen auf dem Großfeld gemacht, dazu kommen einige talentierte Quereinsteiger: Hinten (v.l.) Annabell Anderson, Lina Satzinger, Natalia Lütkehaus, Johanna Schulze, Kristina Lehmann. Vorne (v.l.) Lucienne Lo Tauro, Anna Doan, Thy Le, Anique Thielemann, Trainerin Frieda Gottschalk. Es fehlen: Lea Weber und Marie Menke. Im Laufe der Saison sollen einige Mädchen auch schon in höheren Mannschaften antreten.

Damen 7

Die neue junge Damen 7 (Durchschnittsalter unter 12 Jahren) soll erste Erfahrungen auf dem Großfeld sammeln: Hinten (v.l.) Hanna Ridder, Trainer Holger Fretzer, Anna Böhm, Diana Serikov und Luca Pottebaum. Vorne (v.l.) Elisa Pernizki, Pauline Keck und Carla Wrede.

20200905 Herren Andy LopAm Samstag Abend schlug zum ersten Mal eine Herrenmannschaft des VoR als Spielgemeinschaft mit der DjK Delbrück in der Oberliga auf. In der Pelizaeus-Halle wurde von den Verantwortlichen ein Einbahnstraßensystem aufgebaut, das knapp 100 Zuschauern den Zutritt erlauben könnte. Vor gut besetzter Halle, war der Aufsteiger aus Pivitsheide zu Gast. Nach einem ganz souveränen ersten Satz setze der Schlendrian etwas ein. Die Aufschlagquote sank deutlich und immer mehr Eigenfehler brachten dem Gegner eine 2:1 Führung. Das von Alexandros Sarmas gecoachte Team fightete sich jedoch zurück ins Spiel und sicherte sich den Tie-Break.

Auch hier ging es spannend weiter. Nach langem hin und her stand am Ende ein knappes 15:13 und somit ein weiter 3:2 Sieg für den VoR.

Fotos - Stefan Hoppe

Letzte Änderung am Dienstag, 08 September 2020 19:56

Sonntagmorgen gab es die Fortsetzung des Heimspiel-Wochenendes. Das VoRSpiel für den Drittliga-Start machten unsere stark verjüngten Oberliga-Damen. Das Team von Headcoach Susanna Turner empfing in der Pelizaeus-Halle den Aufsteiger TC Gelsenkirchen. Und die Ladies in Orange legten los wie die Feuerwehr. Mit druckvollen Aufschlägen und einem bombensicheren Side-Out war der erste Satz der neuen Saison schnell mit 25:6 entschieden. Ganz so einfach sollte es dann doch nicht sein und die Gäste aus dem Pott erhöhten die Schlagzahl. Mit deutlich mehr Eigenfehlern bei uns entwickelte sich eine engere Partie, an deren Ende dennoch ein deutlicher 3:0 Erfolg für das Team um Kapitänin Paula raussprang.

Lang wurde er herbeigesehnt, nun war es endlich soweit. An diesem Wochenende fand die Saison 20120/21 endlich ihren Anfang. Lange Wochen der Ungewissheit, fanden ihr Ende.

Am Samstagmittag starteten unsere Damen 3 in der Landesliga. Unter strikten Auflagen und ohne Zuschauer, empfing das junge Team von Marek Cwolek den SV Dringenberg. Zu Beginn war dem Team die lange Pause noch anzumerken. Zwar war zwischendurch immer wieder das riesige Potenzial der Truppe zu sehen, aber viele einfache Fehler führten zu einem schnellen 0:2 Rückstand. Doch schon in Satz 2 stabilisierte sich das Team um Kapitänin Nina immer mehr, um dann in Satz 3 und 4 langsam zu ihrem Spiel zu finden und dem Gegner keine Chance zu lassen. Im Tie-Break dann zeigte sich noch einmal die Jugend, als der Gegner trotz hoher Führung noch einmal bis auf einen Punkt rankam, letztendlich stand aber der erste Erfolg der neuen Saison.

Seite 1 von 2

Unterstützer

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Erfolge WVV und DVV

Alle Termine

Keine Termine
Go to top