Sahnetag

Manchmal entscheidet im Volleyball einfach die Tagesform, wenn zwei gleich starke Mannschaften aufeinander treffen. Und am 09.10. erwartete man mit Preußisch Oldendorf den aktuellen Spitzenreiter in der Fürstenberg-Halle. Schon im letzten Jahr gab es ein spannendes 3:2 und so erwartete man auch heute ein enges Match. Doch während Preußisch Oldendorf einen rabenschwarzen Tag erwischte, passte beim VoR dieses Mal alles perfekt zusammen.

Das fing gleich im ersten Satz an. Beim 4:4 kam Carina zur Grundlinie und gab diese für 12 Aufschläge nicht mehr ab. Die Oldendorfer bekamen die Annahme überhaupt nicht in den Griff. Auch im weiteren Satz wurde munter durchgewechselt und auch Saskia, Freya und Milla spielten druckvoll auf. Konsequenz war ein deutliches 25:9

Der zweite Satz zeigte deutliche Parallelen. Auch der Wechsel der Libera brachte keine Sicherheit in die Annahme. Bis zum 06:04 konnte Preußisch Oldendorf noch mithalten. Dann kam Marianna zum Aufschlag und machte Druck. Insbesondere Alicia verwandelte die Angriffsschläge souverän. So zog der VoR zum 14:4 davon. Nun folgte eine Hochphase von Preußisch Oldendorf, die nun die Bälle wieder zurüc bringen konnte und bei manchem langen Ballwechsel dann doch noch den Punkt machte. So gab es beim 20:15 die erste (und einzige) Auszeit beim VoR. Der Satz endete dann unspannend mit 25:18.

Und auch im dritten Satz war der VoR deutlich überlegen. Gerade Marianna konnte durch spektakuläre Angriffsschlage glänzen. Das wurde noch dadurch begünstigt, dass ihre Gegenspielerin die kleinste Blockerin der Mannschaft war, was Marianna heute sehr auskostete. (Selbst im Rückwärtssprung wurden Punkte gemacht). Den letzten Funken Hoffnung vertrieb Carina wiederum mit einer sehenswerten Aufschlagserie zum 21:10. (Wenn diese Entwicklung sich fortsetzt, kann man auch sie wohl berechtigt zu den Verstärkungen für diese Saison zählen).
Auch Milla konnte sich dann noch einen Punkt in der Blockstatistik holen und dann endete der Satz mit 25:11.

Endlich mal ein Spieltag, bei dem die Spannungskurver herzschonend blieb. Dem Preußisch Oldendorf wünschen wir viel Glück im nächsten Spiel; wir wissen, dass ihr normalerweise gut spielt.
Und zurück bleibt ein Sahnetag, an den alle sicherlich noch lange gerne zurück blicken werden.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 10 Oktober 2016 10:02

Nächste Termine

18 Jan 2019
19:00 - 21:00
Damen 1: Derby gegen Sande/VoR
20 Jan 2019
14:00 - 20:00
Super-Sonntag im SPORTZENTRUM MASPERNPLATZ
Go to top