3:1 Sieg gegen Münster-Gievenbeck - VoR Frauen bauen Vorsprung in der Verbandsliga aus

3:1 Sieg gegen Münster-Gievenbeck - VoR Frauen bauen Vorsprung in der Verbandsliga aus

Wieder gab es ein Spitzenspiel in der Verbandsliga der Damen im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga. Diesmal mussten die frisch gebackenen Tabellenführerinnen in Münsters Stadtteil Gievenbeck antreten, wo der TSC als Tabellendritter mit zwei Punkten Rückstand auf sie wartete, um die Tabellenführung streitig zu machen.

Der erste Satz war ausgeglichen und sah die Münsteranerinnen mit leichten Vorteilen. Er endete knapp mit 25:23 für den TSC. Im zweiten Satz kamen die Frauen des Volleyball Regionalkaders dann richtig ins Spiel und konnten ihre Überlegenheit beim Aufschlag, Angriff und Block ausspielen. Dieser Satz endete dann auch klar mit 25:13 für den VoR.

Im dritten Satz wurde das Spiel dann wieder enger. Nicht nur teilweise kuriose Schiedrichterentscheidungen brachten ein wenig Unruhe in das Spiel. Aber auch dieser Satz konnte mit einem knappen 25:23 gewonnen werden. Im letzten Satz machten es die Paderbornerinnen dann spannend. Gievenbeck erspielte am Anfang des Satzes eine deutliche Führung, so dass schon der Tie Break am Horizont erschien. Aber Stück für Stück kämpfte sich die junge Truppe wieder heran und konnte zuletzt in Führung gehen. Auch diesen Satz gewann der VoR zur Freude der vielen mitgereisten Unterstützer mit 25:22.

Da der Tabellenzweite Senden beim Tabellenschlusslicht Lüdinghausen 2:3 verlor und Preußisch Oldendorf bei Blau-Weiß Aasee III mit 0:3 unter die Räder kam, konnte der VoR die Tabellenführung auf zwei Punkte ausbauen. Am kommenden Sonntag, den 28. Februar um 16:00 Uhr, gibt es dann in der Riemekehalle das spannende Lokalderby gegen den SV Blau-Weiß Sande, der jeden Punkt für den Klassenerhalt braucht.

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Februar 2016 15:14

Nächste Termine

18 Jan 2019
19:00 - 21:00
Damen 1: Derby gegen Sande/VoR
20 Jan 2019
14:00 - 20:00
Super-Sonntag im SPORTZENTRUM MASPERNPLATZ
Go to top