Damen 1 unterliegt Dringenberg knapp

In einem dramatischen Spiel der Landesliga hat unsere 1. Damenmannschaft gestern gegen den Mitaufsteiger Dringenberg knapp mit 2:3 verloren. Nach einem schlechten Start mit Aufschlagfehlern und Problemen in der Annahme spielte sich das Team in der kleinen Dringenberger Sporthalle Schritt für Schritt nach vorn. Die kluge Ballverteilung von Zuspielerin Inga, Annas mutige Diagonalangriffe und Lea-Isabell als kämpferischer Mittelpunkt ließen die Mannschaft in Satz zwei schon vor dem Satzsieg stehen, der dann aber noch nicht gelang. Die Gastgeberinnen ließen in ihrem Zuhause mit dem Aufschlagdruck kaum nach und in der Feldverteidigung fast keinen Ball auf den Boden fallen. In den dritten Satz startete VoR dank eigener Aufschlagqualität mit 12:1, gab den Vorsprung fast noch wieder ab und feierte dann den ersten erfolgreichen Durchgang. "Noch nie war hier ein Gast lauter als die Heimmannschaft", zollte Julia Pieper, Reporterin der Neuen Westfälischen Zeitung, den Paderborner Fans Respekt. VoR behauptete im vierten Durchgang sein leichtes Übergewicht zum 2:2-Ausgleich. Auch im entscheidenden Tiebreak kämpfte sich das Team unseres Trainerduos Susanna Turner/Christoph Feldmann bis zum Seitenwechsel nach vorn und schien bei einer 11:9-Führung den Sieg davon tragen zu können. Fünf leichte VoR-Fehler in Folge führten am Ende den Gegner aus Dringenberg zu einem nicht unverdienten Sieg.(fin)     

Letzte Änderung am Montag, 20 Oktober 2014 18:45

Nächste Termine

Go to top