VoR-Talente hoffen auf Europa

Lara-Marie Schaefer und Greta Rakow im Aufgebot des Deutschen Volleyballverbands

Greta RakowLara Marie SchaeferGroße Freude bei Lara-Marie Schaefer und Greta Rakow vom Volleyball-Regionalkader Paderborn. Die Namen der beiden 14jährigen Talente sind auf der Kaderliste des Deutschen Volleyballverbands zum europäischen WEVZA-Turnier zu finden. Das Turnier, das gleichzeitig die erste Runde der Europameisterschaftsqualifikation ist, wurde bereits mehrfach verschoben und soll nun ab Ende März in Italien ausgetragen werden.

Während Außenangreiferin Greta Rakow bereits im November die Nominierung für die offizielle Jugendnationalmannschaft erhielt, spielte sich jetzt auch Libera Lara-Marie Schaefer im Notizbuch von U16-Bundestrainer Jens Tietböhl nach oben. Die Annahme- und Abwehrspezialistin ist ein Eigengewächs des VoR Paderborn und hat für den Verein bereits an sechs Westdeutschen Meisterschaften teilgenommen. Außenangreiferin Greta Rakow wechselte im Jahr 2019 vom SuS Störmede auf Empfehlung ihrer Trainerin in den Paderborner Talentschuppen und reifte dort unter Cheftrainerin Susanna Turner zur Nationalspielerin.

Nun wollen die beiden jungen Volleyballerinnen auf den Europazug aufspringen. "Der Kader ist zunächst sehr groß gehalten," weiß Susanna Turner mit Blick auf das derzeit 29köpfige Aufgebot. "Wir werden im Training intensiv weiterarbeiten. Da wir am Stützpunkt in Kleingruppen trainieren dürfen, können wir auch komplexe spielnahe Übungen einbauen und die Mädchen optimal vorbereiten."

Sollte das Turnier gespielt werden, sieht der Zeitplan zunächst ein einwöchiges Trainingslager mit etwa 16 Spielerinnen vor. Aus diesem Kreis werden dann die 12 Spielerinnen ausgewählt, die die deutschen Farben in Italien vertreten werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 März 2021 12:24

Unterstützer

Erfolge WVV und DVV

Alle Termine

Keine Termine
Go to top