U18 gewinnt zweimal in der Fürstenberghalle

j U18 1

Die U18 gewinnt gegen TV Hörde und den Dürener TV

Am nächsten Tag startete dann das U18 Team in die NRW-Liga Saison. In der heimischen Fürstenberghalle empfing man den TV Hörde und den Dürener TV. Hörde hat einen wichtigen Spieler an Essen verloren und wurde daher als machbare Aufgabe angesehen. Doch das Spiel gestaltete sich offen. Durch gute Abwehrarbeit und präzisere Angriffe konnte man leichte Vorteile herausspielen. Der erste Satz endete 25:20 für den VoR.

Druckvoll startete das Paderborner Team in den zweiten Satz und konnte gleich einen Vorsprung herausspielen. Durch einige glückliche Bälle und gutes Angriffsspiel konnte Hörde aber wieder herankommen und gegen Satzende mit 23:22 in Führung gehen. Durch ein gutes Blockspiel von den Blockmonstern Nikita Lukin und Fabio Hasse und einen verschlagenen Angriff auf Hörder Seite gewann der VoR aber doch mit 25:23.

Als nächster Gegner stand dann der Dürener TV auf dem Spielplan. Die Dürener mit 7 NRW-Kaderspielern sollten eine noch schwierigere Aufgabe werden. Der erste Satz war ausgeglichen aber durch einige Fehlentscheidungen der Schiedsrichter und zu viele Paderborner Aufschlagfehler gingen wichtige Punkte an Düren. Am Ende musste man den Satz knapp mit 24:26 verloren geben.

Auch der zweite Satz war ausgeglichen. Diesmal waren die Aufschlagfehler aber mehr auf Dürener Seite. Am Ende konnte ein präziser Hinterfeldangriff von Florian Grothaus und ein Paderborner und ein Dürener Aufschlagfehler den Satzgewinn für das VoR-Team mit 25:22 sicher stellen.

Der nun anstehende Tie Break war von Anfang an eine Show Paderborner Stärken. Aufschlagserien von Oskar Bialas, Justus Hensen und Erik Hauck setzten den Gegner unter Druck. Sollte die gegnerische Annahme den Ball doch kontrollieren nahmen viele erfolgreiche Blockpunkte dem Gegner den Angriff weg. Wenn der Block tatsächlich einmal überwunden wurde war die Abwehrarbeit sehr gut und der Angriff ließ nichts mehr anbrennen. Die letzten beiden Punkte wurden durch Blockpunkte erzielt. Endstand für Düren deprimierend 15:4 für den VoR.

Damit ist die von Sven York Oberhokamp trainierte Mannschaft mit 4 Punkten gut in die NRW-Liga gestartet. Am nächsten Spieltag, dem 11. November, geht es nach Bielefeld gegen den dortigen Post SV und die Rhein-Sieg Volleys.

Letzte Änderung am Montag, 21 September 2020 14:55

Unterstützer

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Erfolge WVV und DVV

Alle Termine

29 Nov 2020
12:30 - 17:00
Heimspiele Damen 2 und 1
29 Nov 2020
14:00 - 17:00
Heimspiel Damen 7
05 Dez 2020
08:00 - 17:00
Heimspiele U20-NRW, U16-NRW und U16-Jungen-NRW
05 Dez 2020
11:00 - 17:00
Heimspiele U13-Mädchen, U20-Jungen-NRW und U16-Oberliga
06 Dez 2020
11:00 - 17:00
Heimspiel U18-NRW
06 Dez 2020
11:00 - 17:00
Heimspiel U14-NRW und U14-Oberliga
Go to top