Diese Seite drucken

U16-Jungen verteidigen die Tabellenführung

Am zweiten Spieltag der NRW-Liga setzen sich die U16-Jungen gegen ihre stärksten Konkurrenten VV Humann Essen, Moerser SC und TuB Bocholt durch. In der Partie gegen Essen agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, lagen ständig eng beieinander. VoR überzeugte - wie auch in den weiteren Partien - mit einer sicheren Annahme und einem starken Aufschlagspiel. Weil Humann an dieser Stelle schwächelte und Paderborn als geschlossenes Team agierte, feierte der Regionalkader am Ende den verdienten 2:0-Sieg (23, 21).

Im Spiel gegen Moers trafen erneut gleichwertige Konkurrenten aufeinander. Der erste Satz plätscherte aus Paderborner Sicht lange dahin. Moers stand in der Annahme sicher und die Angreifer verwandelten ihre hohen Bälle sicher zum Satzgewinn (25:19). In Durchgang zwei brachte Paderborn den Annahme-Riegel der Kontrahenten in Bewegung und stellte sich mit dem eigenen Block auf durchsichtigen Angriffe ein. Die beiden VoR-Zuspieler Markus und Andi setzen ihre Angreifer intelligent und variabel ein und Finn war über die Mittelposition kaum zu stoppen. Nach dem Gewinn des zweiten Satzes (25:22) eroberte der Regionalkader im Tie-Break den Sieg im Sturm (15:7), feierte auf dem Feld viele schöne Aktionen in Party-Manier.

In der Abschluss-Begegnung gegen Bocholt integrierte das Team seine Youngster Simon und Jona, die sich beide gut ins Spiel integrierten. Als Paderborn im zweiten Durchgang gegen die Sonne spielen musste, ließen die Jungs um Kapitän Matthias Richter auch bei Rückständen den Kopf oben und bissen sich zum 2:0-Sieg (19, 21) durch. Der auf dem B-Trainer-Lehrgang weilende Martin Steinbrück durfte sich später am Abend über den Lohn der Trainingsarbeit, eine stabile Leistung seines Teams schon zu Beginn der Saison freuen.

Letzte Änderung am Montag, 22 Juni 2020 12:59