VoR-Zuspielerin Jenny Saporowski ist eine "Corona-Heldin"

Coronaheldin 2Im Anschluss an das 3:0 gegen den SCU Emlichheim II erlebte VoR-Zuspielerin Jenny Saporowski eine Überraschung. Die 19-jährige, die in diesem Spiel am Anschreibetisch agierte wurde vor den Augen ihrer Teamkolleginnen und der Zuschauer von unserem VoR-Sitzenden Klaus Böhm als "Corona-Heldin" ausgezeichnet.

Sie erhielt eins von 300 Überraschungspaketen, die der LandesSportBund Nordrhein-Westfalen für die Corona-Held:innen in den Sportvereinen gepackt hatte. Der Volleyball-Regionalkader hatte Jenny ohne ihr Wissen für diese Anerkennung angemeldet, um ihr auf diesem Weg für insgesamt 189 Stunden Online-Training zu danken. "Die regelmäßigen Einheiten mit Jenny waren für unsere Nachwuchsspielerinnen mehr als nur Training. Jenny hat dazu beigetragen, dass der Teamgedanke auch auf Distanz nie verloren gegangen ist. Die Mädchen haben immer sehr auf die gemeinsame Zeit hingefiebert. Da wurde keine Minute verschenkt", weiß Klaus Böhm.

Sein Dank galt dabei ausdrücklich nicht nur Jenny, sondern allen Trainerinnen und Trainern, die in der Lockdown-Phase dafür gesorgt haben, dass das Teamgefühl nicht verloren gegangen ist.

Unterstützer

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Erfolge WVV und DVV

Alle Termine

Keine Termine
Go to top