Diese Seite drucken

C-Trainerausbildung des Westdeutschen Volleyballverbands beim VoR Paderborn

202011TrainerfortbildungBasis für eine weitere erfolgreiche Vereinsarbeit gelegt

Als guter Gastgeber präsentierte sich der Volleyball-Regionalkader Paderborn in der zweiten Herbstferienwoche. 11 angehende Volleyballtrainer aus verschiedenen Vereinen kamen unter Berücksichtigung der geltenden Hygieneregeln zusammen, um die Grundlagen des Volleyballtrainings zu erlernen. Einige von ihnen konnten dabei bereits Erfahrungen aus anderen Ausbildungen des organisierten Sports einbringen. So freute sich der heimische Volleyballverein, dass mit Julia Wiese und Franziska Böhm auch zwei Nachwuchstrainerinnen aus den eigenen Reihen weitere Kenntnisse zur Gestaltung des Volleyballtrainings erlangen konnten. Die beiden Schülerinnen hatten erst im vergangenen Jahr einen Sporthelfer-Lehrgang des KreisSportBundes Paderborn absolviert und sind bereits seit einigen Jahren im Trainerteam des VoR engagiert. Außerdem nutzten mit Niklas Bauszus, Vitali Voth und Sven York Oberhokamp noch drei weitere VoR Trainer die Möglichkeit sich mit Hilfe des Lehrgangs fortzubilden.

Zudem kamen noch weitere Teilnehmer aus Paderborn, Dülmen, Bielefeld, Gütersloh und Münster dazu.

Unter Anleitung von WVV-Lehrwart Nils Kaufmann lernten die Teilnehmer die Inhalte des Volleyballspiels zu analysieren, zu begründen und für unterschiedliche Anforderungsbereiche zu variieren. „Es ist uns wichtig, dass die Trainerausbildung als wesentliche Verbandsaufgabe auch in dieser Zeit nicht zum Erliegen kommt. Gut ausgebildete Trainerinnen und Trainer sind die Grundlage für ein fachlich fundiertes Training und damit die Basis des Leistungs- und Breitensports“, so Kaufmann, der den Verantwortlichen des VoR Paderborn für die Unterstützung vor Ort dankte.

Letzte Änderung am Mittwoch, 25 November 2020 14:02