Paderborner Volleyball-Talent mit WVV-Team im Halbfinale

Bei seinem ersten offiziellen Einsatz im Dress des Westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) hat Lukas Kubi, Mittelblocker aus Reihen des VoR Paderborn, mit dem Landeskader das Halbfinale des traditionellen Meck-Pomm-Cups in Schwerin erreicht. Nach einem zweiten Platz in der Vorrundengruppe spielte sich das Team von Landestrainer Oliver Gies mit einem Sieg über die Vertretung aus Thüringen ins Halbfinale, in dem das Team aus Berlin stärker war und den WVV mit 2:0 besiegte. Auch im Spiel um Platz 3 gegen Sachsen mussten die nordrhein-westfälischen Talente der Jahrgänge 2007 und 2008 in eine Niederlage einwilligen. So reichte es am Ende zu einem guten 4. Platz von 12 teilnehmenden Landeskader-Mannschaften.

WVV Schwerin 2 small

Letzte Änderung am Donnerstag, 15 September 2022 10:49

VoR-Damen starten in die Regionalligasaison

Die 1. Damenmannschaft des VoR Paderborn startet mit einem Heimspiel in die neue Regionalligasaison. Zu Gast ist ein etablierter Verein aus dem Westen: SV Werth/ TuB Bocholt.

In der vergangenen Saison belegte das Team von Norbert Olbring in der Aufstiegsrunde den fünften Platz und spielte keine Rolle um die Meisterschaft. Allerdings gibt es einige erfahrene und starke Spielerinnen in den Reihen der Gäste, die nun schon über Jahre auf mindestens Regionalliganiveau bis zur 2. Liga West aufgelaufen sind.


Die Paderbornerinnen starten mit einem neuen Trainer in die Saison. Seit Dienstag ist Maciej Tietianiec Coach der 1. Damen und leitet nun das Training. Maciej Tietianiec übernimmt die Mannschaft von Susanna Turner, die für die lange Vorbereitung parallel in Damen 1 und 2 ausgeholfen, gefördert und gefordert hat. Zuletzt war der gebürtige Pole im Trainerstab verschiedener Nationalteams seines Heimatlandes aktiv.

Veränderungen gibt es auch im Kader der VoR-Damen. So schafften mit Charlotte Marks (Libera), Leonie Polnau (Mitte), Romy Jahnich (Zuspiel) und Julia Hauck (Diagonal) wieder vier Talente aus der eigenen zweiten Mannschaft den Sprung ins Regionalligateam. Alle vier konnten bereits zum Ende der letzten Saison Drittliga-Luft schnuppern und sich so für das Team empfehlen. Auf der Zuspielposition wird weiter Picabo Reinhold das Spiel lenken. Sie erhält Verstärkung von der Ex-Bielefelderin Anne Horstmann. Auch auf den anderen Positionen bleibt den VoR-Damen ein erfahrener Kern erhalten. Malin Griesel, Maja Pollkläsener und Kathi Schlichting rotieren auf der Außenposition. Cara Beine und Viktoria Mirvoda stellen den Mittelblock. Carina Jolmes will weiter auf der Diagonalposition angreifen und Libera Xenia Surkov organisiert die Annahme und Abwehr auf dem Feld.


Ziel der VoR-Damen ist es oben mitzuspielen. Dafür gilt es zunächst in der geteilten Vorrunde auf den Plätzen 1-3 zu finishen, bevor die Liga ab Januar in einer Auf- bzw. Abstiegsrunde fortgeführt wird.

Der erste Aufschlag zur neuen Saison erfolgt am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle des Goerdeler-Gymnasiums. Der Eintritt ist frei!

BT7I6028

Foto hinten v.l.: Leonie Polnau, Viktoria Mirvoda, Carina Jolmes, Cara Beine, Malin Griesel, Maja Pollkläsener, Romy Jahnich

Foto vorne v.l.: Johanna Naumann, Charlotte Marks, Xenia Surkov, Kathi Schlichting

Es fehlen: Julia Hauck, Anne Horstmann, Picabo Reinhold und Trainer Maciej ‚Mike‘ Tietianiec.

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 September 2022 17:01
Seite 1 von 48

Unterstützer

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Go to top