In allen Altersklassen weiter im Rennen: U16-Mädchen und Jungs, sowie U18-Mädchen machen Quali für "Westdeutsche" klar

Auch nach dem letzten Jugendspieltag in den Ober- und NRW-Ligen sind die VoR-Teams in allen Klassen noch im Rennen um die Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften. Mit je zwei Siegen sicherten sich die NRW-Liga-Mädchen in der U18 (Zweiter) und U16 (Vierter) direkt ihren Platz bei ihrer Westdeutschen Meisterschaft, wie auch die U16-Jungen (Dritter), die trotz zweier Niederlagen am letzten Spieltag schon genügend Vorsprung hatten. Die U18-Mädchen spielen die NRW-Titelkämpfe in Köln, die U16-Mädchen in Beckum und die Jungs in Moers. Die U18-Jungen haben dann in der Quali B Ende Januar die Möglichkeit die Titelkämpfe zu buchen.

Bei den Mädchen geht die U20 nach einem Sieg auf dem vierten Platz als bestes Paderborner Team in die Quali A, die U14 schob sich mit einem Erfolg im direkten Duell als Zweiter noch an Nachbar Sande vorbei. Die U13 verlor nur gegen die eigenen U13-Jungs und ist in der QualiA als Gruppenkopf gesetzt, wie auch die U14- und U13-Jungen, die ihre Oberligen souverän beherrschten. Am 10. Januar geht es für die U14-Teams in die Quali A, am 17. Januar folgend ann U20 und U13. Die U14-Mädchen müssen voraussichtlich gegen SV Lippramsdorf, SV BW Aasee und TV Werne antreten, die besten zwei Teams kommen weiter. Die U13-Mädchen spielen in einer 5er-Gruppe gegen den WDM-4. SV BW Aasee, DJK Südwest Köln, Humann Essen und VC Ratheim. Die ersten drei Teams kommen weiter in die Quali B.

Herausragend die Leistung der U16-2 von Maurice Fröhleke, der nicht nur einen 21 Spielerinnen-Kader managte, sondern die Oberliga auch auf Platz zwei abschloss. Leider erlaubte es uns der Verband nicht noch eine dritte Mannschaft dieses tollen Jahrgangs in der Oberliga zu melden. Diese U16-Mädchen spielten als U18-2 in der Oberliga und holten dort einen vierten Platz, der auch für einen Platz in der Quali A reichen würde. Diesen Platz verpassten die U14-2 und U13-2 nur um einen Rang. Tolle Ansätze zeigten auch die noch ganz jungen U14-4 und U14-5-Teams von Johanna Haasler und Carsten Rust in der Bezirksliga, ausnahmslos aus U13- und U12-Spielerinnen bestehend, die ihre Kontrahenten aus Delbrück und Sande besiegten.

Es wird für den Regionalkader sicher sehr schwierig werden, die in der letzten Saison erstmals erklommene Spitzenposition in NRW zu behaupten. Doch die Voraussetzungen dazu sind immer noch gegeben und für die Zukunft ist gesorgt. Die Erfolgsgeschichte geht weiter!

Nächste Termine

24 Mär 2019
10:30 - 20:00
Heimspiel Damen 1 + Damen 6 und SG Salzkotten
06 Apr 2019
13:00 - 17:00
Heimspiel Damen 2
Go to top