Nicht zu holen gegen den FCJ Köln II

IMG 5322Am Tag nach der deutlichen Niederlage beim TV Hörde trafen unsere VoR-Mädels auf den FCJunkersdorf Köln II, die auf Tabellenplatz 2 standen und bisher lediglich gegen den Tabellenführer Bad Laer verloren hatten. Unser Trainerduo Ali Hobst und Susanna Turner musste dabei weiterhin auf Verena Kathöfer und zudem auf Johanna Naumann verzichten, die im Training unglücklich einen Ball auf den Finger bekam. Physiotherapeutisch wurde das Team vor und in diesem Spiel von Sabrina Böhnisch bestens betreut.

Der VoR startete mit Romy, Carina, Cara, Vicky, Malin, Norina und dem Liberadoppel Dana und Lara. Das Match begann ausgeglichen bis sich die Rheinländerinnen beim Stand von 5:7 einen kleinen Vorsprung herausspielen konnten und mit Kerstin Freudenhammer am Aufschlag auf 5:9 erhöhten. Bei diesem Spielstand holte Ali das Team bereits zum zweiten Mal in die Auszeit, doch Köln konnte auf 6:13 wegziehen und erhöhte in der Folge gar auf 7:17 ehe ein Schnellangriff von Cara den Lauf durchbrechen konnte. Zwar konnten wir zwischenzeitlich den Rückstand auf 8 Punkte verkürzen, doch Köln punktete seinerseits deutlich erfolgreicher und unsere Mädels gaben Satz 1 mit 13: 25 ab.

In Satz 2 starteten wir bei eigenem Aufschlag mit Maja für Norina. Malin sorgte mit zwei Assen für die zwischenzeitliche 3:2-Führung, die wir durch Angriff von Maja auf 4:2 ausbauen konnten. Mit zwei Aufschlagfehlern machten wir es dem Gegner leicht und Köln machte mit starkem Aufschlag drei Punkte in Folge zum 5:6. Nun gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und die Führung wechselte wiederholt bis sich Köln beim Stand von 10:13 etwas absetzen konnte. Nach zwei Punkten für den VoR nahm Köln die erste Auszeit. Unsere Mädels konnten auf 14:13 erhöhen und gingen kurzzeitig in Führung, doch Köln legte eine weitere 3-Punkte-Serie hin. Ein Block von Cara und Malin beendete die Kölner Serie, doch ein Aufschlagfehler verhinderte eine weitere Aufholjagd. Beim Stand von 16:20 holte das Paderborner Trainerteam die Spielerinnen in eine Auszeit. Köln punktete weiter und Ali schickte Norina und Jenny zum Doppelwechsel an die Linie. Am Ende holten sich die Rheinländerinnen auch Satz 2 mit 19: 25 aus unserer Sicht.

In Satz 3 starteten wir mit Jenny im Zuspiel. Erneut konnten wir den Beginn ausgeglichen gestalten, gaben aber wieder zwei Punkte in Folge durch Aufschlagfehler ab. Köln legte eine 3-Punkte-Serie hin und zog über ein 4:7 auf 5:9 davon. Beim Stand von 7:14 nahm Ali seine erste Auszeit. Köln erhöhte auf eine 9-Punkte-Führung. Auch Auszeit Nr. 2 brachte keine Wende und der VoR fand kein Mittel gegen die konzentriert spielenden Kölnerinnen. So lautete das Endergebnis 12:25.

Wir gratulieren dem FCJ Köln II zum Sieg in Paderborn.

Die MVP-Medaillen gingen an unsere Libera Lara Schaefer und beim FCJ Köln an Johanna Voß.

Für den VoR spielten:
Cara Beine, Norina Conrad, Malin Griesel, Carina Jolmes, Viktoria Mirvoda, Dana Peperkorn, Maja Pollkläsener, Jenny Saporowski, Lara Schaefer, Kathi Schlichting, Rebecca Schnitker, Romy Jahnich und Xenia Surkov

Letzte Änderung am Dienstag, 16 November 2021 21:32

Unterstützer

Gold Partner

Silber Partner

Bronze Partner

Termine Damen 1

Keine Termine
Go to top